Smart Meter Assistant using Real Time Use information

Energie

Smart Meter liefern mit ihren Daten wertvolle Informationen für Endkund*innen, Netzbetreiber und Energieversorger. Das Projekt SmartU ziel darauf ab, diese Informationen in unterschiedlichen Anwendungsfällen effizient nutzen.

Akronym

SmartU

Projektlaufzeit

01/09/2021 - 01/08/2024

Projektbudget in EUR

~ 1.000.000

 Regionale Netzbetreiber sind derzeit dabei, die vorgeschriebene Smart Meter Ausrollung durchzuführen und arbeiten an einer standardisierten Hardware-Lösung, die Smart-Meter-Daten in ein einheitliches Format konvertiert und über eine definierte Schnittstelle bereitstellt. Basierend auf dieser Hardware sollen konkrete Anwendungsfälle, die eine hohe Datenauflösung und zeitnahe Verfüg­barkeit erfordern, in einem partizipativen Prozess entwickelt bzw. detailliert, implementiert und im Realumfeld pilotiert werden. Das Spektrum der dabei angedachten Anwendungen beginnt dabei bei der Visualisierung der Daten, der damit ver­bundenen Schaffung von Bewusstsein und geht über die Einbindung in energierelevante Prozesse (sowohl direkt als auch durch die Nutzung von Demand Response Effekten) bis hin zu Sicherheits- und Komfortfunktionen. Der im Projekt verankerte nutzer*innenzentrierte Ansatz setzt dadurch ein hohes Potenzial für eine langfristige und nachhaltige Partizipa­tion der Stakeholder in der Energiewende frei, indem nicht nur umwelt- oder techno­logiebewusste NutzerInnen, sondern auch die breite Masse erreicht wer­den. Zum ersten Mal werden eine Vielzahl von miteinander interagierenden Anwen­dungs­fällen parallel und ganzheitlich in realen Situationen demonstriert und ihre technischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen analysiert. Ziel ist, zumindest 15 konkrete Echtzeitanwendungen zu entwickeln und zu analysieren, von denen mindestens 6 demonstriert werden sollen.  


Vorzeigeregion Energie
Klima- und Energiefonds
Green Energy Lab

Projektleiter

DI (FH) Patricia Jasek

Tel: +43 5 7705-5486
patricia.jasek(at)forschung-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber