Vorrausschauende Regelungskonzepte für moderne Gebäude, intelligente vernetzte Energiesysteme und Sicherheitslösungen für Informationstechnologien sind Beispiele für die Themen, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschung Burgenland gemeinsam mit der Fachhochschule Burgenland entscheidend mitentwickeln.

Dazu betreibt die Forschung Burgenland 3 Forschungscenter, in denen Trends und neue Forschungskonzepte erarbeitet und weiterentwickelt werden:

  • Center for Building Technology
  • Center for Energy and Environmental Technology
  • Center for Cloud & CPS Security

Forschung passiert an unseren beiden Standorten Eisenstadt und Pinkafeld. An der Fachhochschule selbst forschen wir entlang der Studiengänge Energie und Umweltmanagement, Wirtschaft, Informationstechnologie und Informationsmanagement, Soziales und Gesundheit.

 

 

Unsere Strategie

Wir wollen durch unsere Forschung und Entwicklungen zur Verbesserung des Lebens beitragen. Dies tun wir in unseren Kernfeldern Energie und Umwelt, Gebäudetechnik und Cyber Security. Wir wollen dies in den nächsten Jahren in verstärktem Maße tun und wir wollen das gewonnene Wissen in die Welt tragen.

Wir vernetzen als integrierender Partner Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, um gemeinsam mit ihnen praxisorientiert und interdisziplinär zu forschen. Mit unseren Innovationen schaffen wir gesellschaftlichen Nutzen und wirtschaftliche Dynamik. Dabei sind wir nicht nur Impulsgeber für die Region, sondern streben in ausgewählten Bereichen auch überregional und international eine Spitzenposition an.

Bei alledem sind wir nicht alleine. Wir freuen uns über starke Partner. Allen voran die Forschung Austria.

Die Forschung Burgenland ist zudem außerordentliches Mitglied der Austrian Cooperative Research ACR. Als Dachgesellschaft vereint diese forschungsorientierte KMUs in Österreich.