Frauen im Burgenland – Bericht 2021

Soziales

Die aktualisierte Darstellung der Ausprägungen der Lebensrealitäten von Frauen im Burgenland stellt die Grundlage für das Erkennen von weiterem Handlungsbedarf und damit auch für das kontinuierliche Anstreben gleichstellungspolitischer Ziele dar.

Akronym

Frauenbericht2021

Projektlaufzeit

01/02/2022 - 30/06/2021

Projektbudget in EUR

25.000

Die Analyse der Lebenssituation von burgenländischen Frauen hinsichtlich der Bereiche

  • Bildung
  • Einkommen
  • Erwerbsarbeit
  • Kinderbetreuung
  • Politik und
  • Covid-19-Pandemie

bildet die Basis der fünften Auflage des Frauenberichts, die zusätzlich einen historischen Abriss zum Thema „100 Jahre Burgenland“ beinhalten wird. Statistische Daten und andere aktuelle und regionsspezifische Sekundärdaten zu den jeweiligen Bereichen werden eingeholt und einer Analyse unterzogen. Ebenso werden qualitative Forschungsergebnisse bei der Verschriftlichung der Erkenntnisse berücksichtigt. So wird ein umfassendes Bild der Situation von Frauen im Burgenland gezeichnet, das den vorzufindenden Rahmenbedingungen gerecht wird, Interpretationsmöglichkeiten einbezieht und Entwicklungen hinterfragt, und damit eine Entscheidungsgrundlage für politisches Handeln schafft.



Amt der Burgenländischen Landesregierung Abteilung 9, Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung

Projektleiter

Marlies Wallner BA MA

Tel: +43 5 7705-4433
marlies.wallner(at)fh-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber