CFD4GBA

Gebäudetechnik

In diesem Projekt erfolgt mittels dreidimensionaler CFD-Simulation eine Evaluierung eines Konzeptes zur Sicherstellung und Einhaltung vorgeschriebener thermischer Raumluftzustände in einer großen Produktionshalle bei einem geplanten oder ungeplanten Produktionsstillstand im Winter.

 

Akronym

CFD4GBA

Projektlaufzeit

01/01/2020 - 01/01/2023

Projektbudget in EUR

<50.000

Häufig sind Produktionsstätten durch hohe innere thermische Lasten geprägt und die Beheizung solcher Produktionshallen stellt im Winter im normalen Betrieb eine untergeordnete Rolle dar. Aufgrund von geplanten oder ungeplanten Produktionsstillständen ist jedoch die Einhaltung von vorgeschriebenen thermischen Raumluftzuständen in den Aufenthalts-, Wartungs- und Instandhaltungsbereichen sicherzustellen. In diesem Projekt wird mittels dreidimensionaler CFD-Simulationen das thermische Verhalten einer ca. 500 Meter langen Produktionshalle untersucht und ein Konzept zur Sicherstellung der thermischen Raumluftzustände in den Wartungs- und Instandhaltungsbereichen im Stillstand bewertet. Dafür müssen zunächst alle relevanten Randbedingungen erhoben und Auslegungsparameter definiert werden. Darunter sind zum Beispiel die Speichermassen und -kapazitäten der Gebäudehülle, der Konstruktion sowie der Produktionsmaschinen zu verstehen. Neben zeitlicher Verläufe von inneren thermischen Lasten wie zum Beispiel durch Produktionsmaschinen verursacht sind auch Öffnungen der Gebäudehülle (z.B. Tore, Dachlüfter, prozessbedingte Öffnungen, etc.) zu berücksichtigen. Darauf aufbauend wird eine Ist-Zustandsanalyse durchgeführt, in der das quasi-stationäre, thermische Verhalten in der Produktionshalle mittels CFD-Simulationen analysiert wird. Anschließend wird, auf Basis der erzielten Erkenntnisse, ein Konzept zur Sicherstellung der thermischen Raumluftzustände für den Fall eines geplanten oder ungeplanten Stillstandes der Produktion in einem Worst-Case Szenario simulationstechnisch evaluiert.


Projektleiter

DI Lukas Unterpertinger BSc

Tel: +43 5 7705-5432
Lukas.Unterpertinger(at)forschung-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber

Infoline

E-Mail AnfrageInfo anfordern