Wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung der Implementierung sozialraumorientierter Sozialmärkte und -cafés (SoMaCa) im Burgenland

Soziales

Trägerkooperativen sozialraumorientierter Sozialmärkte und Beratungscafés in allen Bezirken des Burgenlands werden vom Department Soziales Konzeption und Roll-Out dieses Netzwerks sozialarbeitswissenschaftlich begleitet, deren Social Impact bis 2023 quantitativ sowie qualitativ evaluiert und Adaptions- und Förderbedarfe abgeleitet.

Akronym

SoMaCa

Projektlaufzeit

01/01/2021 - 28/02/2023

Projektbudget in EUR

< 50.000

Der burgenlandweite Roll-Out eines  standardisierten, sozialraumorientiert auf Spezifika der jeweiligen Bezirke abgestimmten Versorgungsnetzwerks von Sozialmärkten für einkommensschwache Mitbürger*innen und angeschlossenen Cafés, in denen auch sozialarbeiterische Beratung und Gemeinwesenprojekte angeboten werden, wird von der Sozialen Dienste gGmbH Burgenland gem. Punkt 34 „Zukunftsplan Burgenland – Arbeitsprogramm der Burgenländischen Landesregierung“ umgesetzt.

Die Implementierung ist von Grundsätzen der Chancengerechtigkeit, Nichtstigmatisierung und breiter Inklusion benachteiligter Bevölkerungsteile getragen. Das Department Soziales wurde beauftragt, diesen Umsetzungsprozesse wissenschaftlich zu begleiten und bis Anfang 2023 zu evaluieren. Im Sinne der Sozialraumorientierung wurde mit dem Auftraggeber und potenziellen Projektpartnern (Sozialunternehmen/NGO, die Erfahrung und Strukturen speziell im Bereich soziomaterielle Sicherung und Sozialarbeit vorweisen) eine Future Search Conference durchgeführt, aus der ein Katalog an Förderkriterien anhand verbindlicher Qualitätsstandards abgeleitet wurde. Dergestalt förderfähige Trägerkooperativen werden unter der Dachmarke „Sonnenmarkt – Sonnencafé“ sozialwissenschaftlich begleitet und Zwischenresultate für konzeptionelle Passungen in den einzelnen Roll-Out-Schritten nutzbar gemacht. Die Evaluierung der „Sonnenmärkte und Sonnencafés“ u.a. anhand sozioökonomischer, arbeitsmarktpolitischer und sozial-ökologischer Kriterien in der 3.Phase beleuchtet quantitativ und qualitativ den angestrebten Social Impact der Sonnenmärkte im Burgenland und bietet so eine Steuerungsgrundlage für passgenaue zukünftige Adaptions- und Förderbedarfe.


Links & Documents


Soziale Dienste Burgenland

Projektleiter

Prof.(FH) Mag.(FH) Manfred Tauchner

Tel: +43 5 7705-4432
manfred.tauchner(at)fh-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber