Improving energy policies supporting industrial SMEs

Energie

Die Forschung Burgenland GmbH unterstützt die Regionalmanagement Burgenland GmbH als externer Experte bei der Umsetzung des Interreg Europe Projektes SMEPlus.

Akronym

SMEPlus

Projektlaufzeit

01/08/2019 - 31/07/2022

Projektes SMEPlus im Interreg Europe Programm
Direktauftrag der Regionalmanagement Burgenland GmbH als Projektpartner


Das Ziel des Interreg Europe Projektes SMEPlus ist die Erhöhung der Energieeffizienz von KMUs. Im Rahmen des Projekts tauschen die Projektpartner ihre bewährten Verfahren aus, um die besten Lösungen zu finden, die zur Erreichung des gesetzten Ziels beitragen.

Die Projektpartner werden

  • die Energiepolitik bis 2020 durch Austauschen und Vergleichen der regionalen Politikinstrumente in den acht Regionen steigern,
  • gemeinsam regionalpolitische Aktionspläne entwickeln, die die Umsetzung von Energieeffizienzprogrammen unterstützen und so das Potenzial im industriellen KMU-Sektor nutzen,
  • Informationen und Erfahrung austauschen; durch diese Hilfe können die Stakeholder, welche die regionalen Aktionspläne unterstützen, Hindernisse überwinden.

Die Forschung Burgenland GmbH ist als externer Experte beauftragt, den Aktionsplan gemeinsam mit der RMB zu entwickeln und den Erfahrungsaustausch zwischen den Partnerregionen durch Ihre Teilnahme and den Study Visits in Rom, Italien und Rioja, Spanien (online) zu fördern. Das Energieeffizienzprojekt „ReLEE – regionale Lösungen für Energieeffizienz und die Verwendung von Erneuerbaren Energien“ wird als Good Practice Beispiel vorgestellt. Energieeffizienz ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen der Energiewende. Der Wirtschaftsstandort Burgenland zählt viele kleinen und mittelständischen Unternehmen, deren Einsparpotenziale bedeutend sind. Der Aktionsplan befasst sich mit der Weiterentwicklung der Monitoring Datenbank für geförderte Energieeffizienz-Maßnahmen. Um langfristig regionalen Fördergelder zu optimieren, müssen Effizienz und Skalierbarkeit von Maßnahmen ineinandergreifen. Der Aktionsplan wird im Januar 2022 in Zuge eines regionalen Stakeholder-Treffens vorgestellt.

Kerninhalte des Auftrages sind:

  1. Erstellung eines regionalpolitischen Aktionsplanes für Energieeffizienzsteigerung in KMUs und Vorstellung im Zuge eines Stakeholder-Treffens

2. Teilnahme and den Study Visits in Rom und Rioja und Vorstellung des Good Practice  „ReLEE“ zur Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen den Partnerregionen


Links & Documents


RMB - Regionalmanagement Burgenland
Interreg Central Europe

Projektleiter

DI Carina Halper BSc

Tel: +43 5 7705-5466
Carina.Halper(at)forschung-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber