KEM QM

Energie

Durchführung des KEM-Qualitätsmanagementsystems nach EEA® in einer Klima- und Energie - Modellregion

Akronym

KEM QM

Projektlaufzeit

01/03/2019 - 28/02/2021

Projektbudget in EUR

Auftragsforschung

Direktauftrag / 6 Burgenländische KEM Regionen


Der Klima- und Energiefonds unterstützt seit 2009 den Aufbau von Klima- und Energie-Modellregionen. Die derzeit 95 aktiven Klima- und Energie-Modellregionen (Stand Dezember 2019) streben mit der Umsetzung konkreter Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energieträger und nachhaltige Mobilität sowie begleitenden Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit österreichweit das langfristige Ziel einer Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern an.

Um mittel- bis langfristig die energiepolitischen Erfolge in den Regionen zu sichern, werden die Klima- und Energiemodellregionen durch ein koordiniertes und zielgerichtetes Qualitätsmanagement bestmöglich unterstützt - dem KEM QM. Vom Klima- und Energiefonds koordiniert unterstützen die KEM QM Berater seit 2014 in ganz Österreich die Klima- und Energie-Modellregionen in Form einer kontinuierlichen inhaltlichen Beratung vor Ort sowie einem externen Bewertungs-Audit. Das Qualitätsmanagement basiert auf der Systematik der Instrumente von e5 (international als European Energy Award (eea) bezeichnet), die seit Jahren erfolgreich zur Entwicklung von energieeffizienten Gemeinden verwendet wird. Derzeit gibt es im Burgenland sechs Klima- und Energiemodellregionen.


Links & Documents


Projektleiter

Dipl.-Ing. Marion Schönfeldinger

Tel: +43 5 7705-5462
marion.schoenfeldinger(at)forschung-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber

Infoline

E-Mail AnfrageInfo anfordern