EMPOWER CITIZENS

Energie

Aktive Sozialraumbeeinflussung für ein Empowerment der smarten Modernisierung im (öko)sozialen Wohnbau

Akronym

EMPOWER CITIZENS

Projektlaufzeit

01/05/2017 - 01/04/2021

Projektbudget in EUR

100.000-250.000

Das Stadtentwicklungsprojekt „Empower Citizens“ basiert auf der Hypothese, dass durch eine aktive und niederschwellige Sozialraumbeeinflussung ein Empowerment von technischen Innovationen und Investitionen sowie Veränderungen des NutzerInnen-Verhaltens im urbanen Raum ermöglicht werden. Gegenstand des Projekts ist die partizipative Umsetzung von integrativen Low-cost Energiemanagementlösungen und neuartigen Gebäude- und Energietechnologien, sowie neuen Finanzierungs- und Geschäftsmodellen über Modernisierungen / Bestandssanierungen im ökosozialen Wohnbau in der südburgenländischen Kleinstadt Pinkafeld.

Ziel des Stadtentwicklungsprojektes ist es die Lebensqualität und ökosoziale Nachhaltigkeit im Wohnbau zu steigern, ohne die BewohnerInnen zu bevormunden. Durch partizipative Aktivitäten die im Einklang mit den BewohnerInnen entwickelt werden, soll eine Sensibilisierung für technische Problemstellungen sowie das Vermitteln von Zusammenhängen erfolgen. Die aktive Einbindung der BewohnerInnen und die Berücksichtigung unterschiedlicher Aspekte der Nachhaltigkeit (gesundheitliche, soziale, ökonomische, ökologische) bilden die Grundlage zur Entwicklung von integralen Lösungsansätzen, welche in Folge umgesetzt werden. Für die Untersuchung und spätere Umsetzung wurden drei Pilotgebäude in Pinkafeld bestimmt. Insgesamt befinden sich 31 Wohnungen in diesen Pilotgebäuden, welche zurzeit vorwiegend durch städtische Fernwärme versorgt werden. Die Gebäudestruktur wurde einer umfassenden Bestandsuntersuchung unterzogen um die Pilotgebäude auf technische, soziale und gesundheitliche Umsetzungsmöglichkeiten zu untersuchen.

 

Geplante Projektergebnisse:

  • Entwicklung eines einfachen nachrüstbaren Low-Cost-Energiemanagementsystems im sozialen Wohnbau
  • Realistische Lösungsansätze zur Umsetzung der aktiven Sozialraumgestaltung für Kleinstädte mit hohem Multiplikationseffekt
  • Fundierte, experimentell erfasste Aussagen über Potenzial und Nutzbarkeit der aktiven Sozialraumbeeinflussung zur Modernisierung im ökosozialen Wohnbau, damit die Umsetzung innovativer Technologien und Lösungsansätze unterstützt wird
  • Dokumentation von Erfahrungen, Barrieren und Erfolgsfaktoren

Links & Documents


Projektpartner/Forschungspartner

  • ENERGIEFREUND
  • 4ward Energy Research GmbH
  • HERZ Energietechnik
  • TBH Ingenieur GmbH

Auftraggeber/Fördergeber

Infoline

E-Mail AnfrageInfo anfordern