Analyse der Kühlleistung einer Akustikdecke mit Betonkernaktivierung

Gebäudetechnik

Im Rahmen des Projektes erfolgt die Betrachtung einer Akustikdecke kombiniert mit einer oberflächennahen Betonkernaktivierung. Es wurde der Einfluss der Oberflächenvergrößerung auf die Kühlleistung untersucht. Dafür wurden hochauflösende 3D CFD Simulationen unterschiedlich strukturierter Oberflächen durchgeführt und in Bezug auf ihr thermisches Verhalten analysiert.

Akronym

TR Consulting II

Projektlaufzeit

01/02/2019 - 29/02/2020

Auftragsforschung FFG Innovationsscheck ab 2018, Auftraggeber Robert Peer Trockenbau Consulting e.U.


Im Rahmen dieses Forschungsprojektes erfolgte die Betrachtung einer Akustikdecke kombiniert mit einer Betonkernaktivierung. Dabei wurde vor allem der Einfluss der Oberflächenvergrößerung (Akustikdecke) auf die Kühlleistung der oberflächennahen Betonkernaktivierung im Detail betrachtet. Die Analyse der Wärmeaufnahme wurde mit Hilfe numerischer Methoden durchgeführt. Aufgrund der komplexen strömungsmechanischen Vorgänge, vor allem in oberflächennahen Bereichen, wurden hochauflösende Berechnungsgitter aufgebaut und 3-dimensionale CFD Simulationen durchgeführt. Es wurden verschiedene Oberflächenstrukturen in Bezug auf ihr thermisches Verhalten analysiert und miteinander verglichen.


Projektleiter

DI Lukas Unterpertinger BSc

Tel: +43 5 7705-5432
Lukas.Unterpertinger(at)forschung-burgenland.at

Auftraggeber/Fördergeber

Infoline

E-Mail AnfrageInfo anfordern