Das slowenisch-österreichische Wasserstoffzentrum mitgestalten!

Sehr geehrte Direktoren und Direktorinnen und Führungskräfte! Liebe ForscherInnen, EntwicklerInnen und UnternehmerInnen! Im Namen des H2GreenTECH-Konsortiums möchten wir Sie herzlich einladen, das Netzwerk »OnlinePlattform HYDROGEN CENTER« mitzugestalten.

Das H₂GreenTECH-Projekt im grenzüberschreitenden Interreg-Gebiet Slowenien - Österreich unterstreicht das interregionale Potenzial für eine nachhaltige, grüne, kreislauforientierte und kohlenstoffarme Wirtschaft, die durch die Einführung neuer, sauberer, innovativer Technologien, einschließlich Wasserstofftechnologien, erreicht werden kann. In der grenzüberschreitenden Region gibt es viele hochmoderne Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Universitäten bzw. Fachhochschulen, die sich mit der Entwicklung von Wasserstofftechnologien befassen, doch sind diese oft nicht miteinander verbunden und kommunizieren wenig. Doch es gibt auf beiden Seiten der Region einzelne Unternehmen mit Beispielen für bewährte Verfahren im Bereich Wasserstoff und Wasserstofftechnologien. Um die Zusammenarbeit und Vernetzung zu vertiefen und die kritische Masse an Kapazitäten im Bereich Wasserstoff und Wasserstofftechnologien zu stärken, wird in der Region ein nachhaltiges grenzüberschreitendes Forschungs- und Industrienetzwerk in Form eines HYDROGEN CENTER eingerichtet. Der Betrieb des Zentrums mit Sitz und Kontaktbüro in Maribor wird von der Industrieund Handelskammer von Štajerska (ŠGZ) koordiniert, einem Partner des H₂GreenTECH-Projekts. Die Teilnahme ist kostenlos und steht verschiedenen potenziellen Akteuren offen wie KMUs, großen Unternehmen, F&E-Organisationen mit ihren Labors, Kompetenzzentren, Bildungseinrichtungen und Start-ups - ebenso ForscherInnen, Studierenden und anderen Einzelpersonen aus dem Programmgebiet, die mit ihrer Berufs-, Entwicklungs- und Forschungsarbeit, ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrer Erfahrung wesentlich zur Entwicklung bahnbrechender Wasserstofftechnologien und ihrer verstärkten Nutzung im grenzüberschreitenden Raum und darüber hinaus beitragen sollen. Ziel des Zentrums ist es, die regionalen Stärken des Forschungs- und Entwicklungspotenzials für den Betrieb des Wasserstofftechnologiesektors zu bündeln und den Unternehmen den Zugang zu Infrastruktur und neuem Entwicklungswissen und technologischen Errungenschaften zu ermöglichen. Das HYDROGEN CENTER wird als One-Stop-Shop in Zusammenarbeit mit unterstützenden Laboratorien an folgenden Standorten arbeiten: Ljubljana (Nationales Institut für Chemie), Graz (Technische Universität Graz) und Villach (Fachhochschule Kärnten).

Alle Informationen werden auf der Website des H₂GreenTECH-Projekts und des Wasserstoffzentrums bereitgestellt.

Im Anhang finden Sie das Formular für Ihre Angaben, das Sie bitte bis zum 30. April 2022 an folgende E-Mail senden: ales.kegl@stajerskagz.si

Beitrittserklärung

Weitere Informationen: Telefon: 00386 2 2208700, E-Mail: ales.kegl@stajerskagz.si; dragica.marinic@stajerskagz.si