High efficiency 5 kWel SOFC CHP development for flexible clectricity and heat demand in buildings and small industries

 

Das Ziel der Effizienzsteigerung und der kontinuierlichen Reduktion der CO2-Emissionen durch den Einsatz von hocheffizienten und wirtschaftlichen Energiesystemen und deren Verwendung mit erneuerbaren Energieträgern ist eine grundsätzliche Voraussetzung zur Sicherung nachhaltiger und leistbarer Energiepreise für zukünftige Generationen. Das Leitprojekt zielt auf die Entwicklung eines 5 kWel SOFC KWK (Solid Oxide Fuel Cell Kraft-Wärme-Kopplung) Systems für Hotels, Gewerbe und Mehrfamilienhäuser ab. Dabei sollen elektrische Wirkungsgrade von 60 % und Gesamteffizienzen von 95 % inklusive Warmwasserproduktion und/oder Heizungsanwendungen erreicht werden. Abhängig vom Betriebsszenario ergeben sich CO2 Einsparungspotentiale von 1,000-10,000 t/a.

 

Projektdauer: 04/2017 bis 01/2020

Fördergeber, Forschungs- und Kooperationspartner

Fördergeber

Projektpartner

Konsortialführer

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

  • Christian Heschl
    Prof.(FH) DI(FH) Dr. Christian Heschl
    Energie-Umweltmanagement
    Campus Pinkafeld

    Schwerpunkte in Forschung und Lehre:
    Gebäudetechnik, Sorptionstechnik, Thermodynamik, Wärme- und Stofftransport, Computational Fluid Dynamics (CFD)

Projektmitarbeiter

Seite drucken Seite drucken
mobile