Burgenland – Aufstieg durch Bildung

Das Burgenland ist mit heute 24 Prozent Maturantinnen und Maturanten sowie einer hohen Studierendenquote das Bundesland mit dem steilsten Bildungsaufstieg

Studienleiter Günther Ogris (SORA), Forschungsleiterin Silvia Ettl-Huber (FH Burgenland), Landesrat Helmut Bieler (Burgenland)

Alle Experten sind sich einig darüber, dass Bildung eine wesentliche Voraussetzung für den individuellen, beruflichen und sozialen Aufstieg ist. Auch die Region braucht viele gut gebildete Menschen, um im nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können.

Eine Studie des sozialwissenschaftlichen Instituts SORA zeigt jetzt, dass sich das Burgenland zu einer Musterregion in Sachen Bildungsreform und Bildungsqualität entwickelt hat.

Hatten im Jahr 1971 nur fünf Prozent der Bevölkerung einen Schulabschluss mit Matura, so liegt dieser Wert mittlerweile bei 24 Prozent und damit über dem österreichweiten Schnitt. Inzwischen wählen bereits 47 Prozent der Burgenländerinnen und Burgenländer den Weg von der Schule in den tertiären Bereich. Die FH Burgenland mit ihrem vielfältigen Studienangebot trägt entscheidend dazu bei, dass ein Studium im Burgenland möglich ist. Das Auspendeln zum Lernen gehört der Vergangenheit an.

Alleine im letzten Jahr ist das Studienangebot an der FH Burgenland um 25 Prozent gewachsen, wobei im Wintersemester 2014/15 eine Höchstzahl von 1.822 Studierenden erreicht wurde. Die Hochschule spricht neben den Schulabsolventen auch Menschen an, die bereits berufstätig sind. Jeder zweite Studierende ist in ein Masterstudium eingeschrieben, was die wichtige Rolle der FH Burgenland in der hochqualifizierten Aus- und Weiterbildung im ländlichen Raum zeigt.

Signifikant für das Burgenland ist auch, dass 31 Prozent der jungen Menschen zwischen 15 und 34 Jahren heute einen höheren Bildungsabschluss als ihre Eltern erreicht haben, was die große Dynamik im Bildungssystem des Bundeslandes beweist.

Forschungs- und Kooperationspartner

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleitung

  • Mag. Marion  Rabelhofer
    , wissenschaftliche/r MitarbeiterIn
    Forschung Burgenland
    Telefon: +43 5 7705-5435
    E-Mail: marion.rabelhofer@forschung-burgenland.at
  • Wissenschaftliche Leitung

  • Prof.(FH) Mag. Dr. Silvia  Ettl-Huber
    , Vizerektorin für Forschung und Innovation
    Telefon: +43 5 7705-5420
    E-Mail: silvia.ettl-huber@fh-burgenland.at
  • Seite drucken Seite drucken
    mobile