Die FTI Strategie Burgenland 2025 hat unter anderem das Ziel, die Wahrnehmung des Burgenlandes als Forschungsstandort durch Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierungsmaßnahmen zu erhöhen.

Über das entworfene Projekt werden von Armut betroffene bzw. bedrohte Frauen profitieren. Diese Personengruppe steht im Fokus der Aufmerksamkeit, ihren Potentialen aber auch ihren Benachteiligungen wird in der Netzwerkbildung Rechnung getragen.

Projekt zur Gesundheitsförderung junger Menschen aus schwierigen sozioökonomischen Verhältnissen durch vorbeugende Maßnahmen gegen Armutsgefährdung durch Beschäftigungslosigkeit sowie für soziale Integration im Setting der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Verein Soziales...

Seite drucken Seite drucken
mobile