Frauenbericht 2014: Höhere Bildung, mehr Beschäftigung, weniger Gehalt

Frauen sind die Gewinnerinnen der Bildungsoffensive: das ist das eindeutige Ergebnis des Burgenländischen Frauenberichts 2014. Konkret bedeutet das, dass mehr Frauen als Männer maturieren und ein Studium abschließen - 61 % der Uniabschlüsse leisten Frauen. Das höhere Bildungsniveau beeinflusst in Folge auch die Beschäftigungsquote der Frauen, die seit 2005 kontinuierlich gestiegen ist. Diesem Trend kommt das burgenländische Kinderbetreuungsangebot entgegen – knapp zwei Drittel nutzen ganztägige Betreuungsangebote. In dem Bericht wird aber auch deutlich, wo es nach wie vor Benachteiligungen von Frauen gibt: So sind Frauen im Gegensatz zu Männern häufiger teilzeiterwerbstätig, die Quote liegt derzeit bei 86,8 Prozent. Und selbst unter den Vollzeiterwerbstätigen verdienten Frauen im Jahr 2013 um ein Fünftel weniger als Männer. Dadurch ergeben sich beim Einkommen und in Folge bei den Pensionen starke Unterschiede.

Der Frauenbericht wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Forschung Burgenland und dem Department Soziales der Fachhochschule Burgenland erstellt und von Frauenlandesrätin Verena Dunst präsentiert. Er zeigt die Situation der Frauen sowie geschlechtsspezifische Unterschiede im Burgenland auf und hilft so festzustellen, welche Unterstützungsmaßnahmen greifen und fortgesetzt werden sollten. Das zu wissen ist auch deshalb wichtig, weil die neue EU-Förderperiode vor der Tür steht. 2,7 Millionen Euro stehen für innovative Frauenprojekte bereit.

Der Frauenbericht ist das erste Forschungsprojekt, welches das im Herbst 2014 neu gegründete Department für Soziales an der Fachhochschule Burgenland abschließen konnte. Ein wichtiger Grundsatz im Department: Die Wissenschaft soll Übersetzer von komplexen Sachverhalten sein und damit möglichst vielen Menschen dienen.

Fördergeber

Projektteam

Projektleitung

  • Prof.(FH) Mag.(FH) Dr. Roland  Fürst, DSA
    , Departmentleitung, Studiengangsleitung,
    Soziales
    Telefon: +43 5 7705-4420
    E-Mail: roland.fuerst@fh-burgenland.at
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter

  • Mag. Marion  Rabelhofer
    , wissenschaftliche/r MitarbeiterIn
    Forschung Burgenland
    Telefon: +43 5 7705-5435
    E-Mail: marion.rabelhofer@forschung-burgenland.at
  • Mag. Christian  Pfeiffer
    , wissenschaftliche/r MitarbeiterIn
    Forschung Burgenland
    Telefon: +43 5 7705-5433
    E-Mail: christian.pfeiffer@forschung-burgenland.at
  • Mag. Sabrina  Luimpöck
    , wissenschaftliche/r MitarbeiterIn
    Soziales
    Telefon: +43 5 7705-4430
    E-Mail: Sabrina.Luimpoeck@fh-burgenland.at
  • Judith  Mantl
    , Studiengangsmanagement
    Soziales
    Telefon: +43 5 7705-4410
    E-Mail: judith.mantl@fh-burgenland.at
  • Seite drucken Seite drucken
    mobile