EUROSYN

EUROSYN steht für die Verbesserung von Dienstleistungen für innovative KMU [kleine und mittlere Unternehmen] durch die Schaffung von Synergien bei FTI Förderungen im nationalen und europäischen Bereich. Es wird durch Horizon 2020, das europäische Forschungsrahmenprogramm, unter dem Grant Agreement Nr. 730806 finanziert und hat eine Laufzeit von Oktober 2016 bis November 2017.

Die Partner des Projektes sind Friuli Innovazione (Udine / Italien), Forschung Burgenland GmbH (Eisenstadt / Österreich) und KEPA – Business & Cultural Development Centre (Thessaloniki / Griechenland), drei regionale Innovationsagenturen, die innovative KMU in ihrem Entwicklungsprozess unterstützen.

Ein Schwerpunkt des Projektes ist der Erfahrungsaustausch zwischen den Partnern über öffentliche FTI-Förderprogramme und Dienstleistungen für KMU. Damit sollen Synergien zwischen Europäischen Strukturfonds, Horizon 2020 und anderen Förderprogrammen identifiziert werden, womit eine bessere Nutzung der Programme für innovative KMU in den Regionen erreicht werden soll. Hierfür wird die sogenannte Twinning Advanced Methode angewendet. Dabei werden die besten Methoden aus den Regionen zur Unterstützung von innovativen KMU im Bereich der Förderungen an die lokalen Situationen der Partner angepasst.

Zweiter Schritt ist die konkrete Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in Pilot-Aktivitäten. 15 KMU aus den Regionen der drei Partner werden in einem individuellen Innovations-Audit untersucht; ihre F&E Projekte werden evaluiert, um die bestmöglichen Förderprogramme auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene zu bestimmen.

Als Endergebnis des Projektes wird gemeinsam ein Design Options Paper erstellt, das als Handbuch bzw. Leitfaden von anderen Agenturen und öffentlichen Servicestellen genutzt werden soll, um ähnliche Dienstleistungen für innovative KMU zu ermöglichen, und so noch stärker die Förderprogramme in diesem Bereich auszuschöpfen.

Projektlaufzeit: 10/2016 - 11/2017

Fördergeber, Forschungs- und Kooperationspartner

Fördergeber

EU / Horizon 2020 / INNOSUP (Peer-learning of innovation agencies)

Projektpartner

 

  • Friuli Innovazione (Udine / Italien)

  • Forschung Burgenland GmbH (Eisenstadt / Österreich)

  • KEPA – Business & Cultural Development Centre (Thessaloniki / Griechenland)

Projektteam Fachhochschule Burgenland

Projektleitung

DI Michael Sedlak

Projektmitarbeiter

Weitere Informationen - Links

Seite drucken Seite drucken
mobile