Sorptionsisothermen-Messgerät

Die Kenntnis von feuchteinduzierten Änderungen der Materialeigenschaften ist ein wichtiger Schlüsselparameter für Entscheidungen hinsichtlich der Verarbeitung, Verpackung, Lagerung und Haltbarkeit eines Produktes. Die Wasserdampf Sorptionsisotherme ist der einfachste und zugleich aussagekräftigste Weg, die Wechselwirkungen eines Materials mit Feuchtigkeit zu dokumentieren.

Die Messung in der SPS erfolgt nach der Gravimetrischen Methode:

Quelle: Fa. Projektmesstechnik SPS-Praesentation Basics

Das Gerät wurde im Rahmen des Josef Ressel Zentrum welches durch die FFG gefördert wurde angeschafft.


Ansprechperson

  • DI(FH) Markus  Brenner
    , wissenschaftliche/r MitarbeiterIn
    Energie-Umweltmanagement
    Telefon: +43 5 7705-4131
    E-Mail: markus.brenner@fh-burgenland.at
  • Seite drucken Seite drucken
    mobile