Gesundheit und Sicherheit – ein Service für Unternehmen

Die FH Burgenland erstellt maßgeschneiderte Konzepte für das betriebliche Gesundheits- und Sicherheitsmanagement von Unternehmen. Mehrere namhafte Unternehmen haben den Service bereits in Anspruch genommen.

Ein gut funktionierendes Gesundheits- und Sicherheitsmanagement bringt Unternehmen mannigfaltige Vorteile: Es werden die gesundheitsbedingten Ausfälle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermindert, das Bewusstsein für Gefahren und unnötige Risiken geschärft und die Arbeitszufriedenheit gesteigert.

ready4health – ein Forschungsprojekt der Fachhochschule Burgenland, Department Gesundheit, in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) bietet Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche eine umfassende Diagnose ihrer objektiven Belastungen, die auf die MitarbeiterInnen wirken. Das Tool ready4health_Psyche entspricht den Anforderungen der ÖNORM (EN ISO 10075) – In Anlehnung an diese testtheoretische Anforderung wurde auch das Tool ready4health_BGF validiert.

Zu Beginn der Analyse werden gemeinsam mit einem Ansprechpartner aus dem Unternehmen die notwendigen Schritte festgelegt und die Voraussetzungen für die Erhebung geschaffen. In einer nächsten Phase erfolgt die Messung des Stellenwertes von betrieblichem Gesundheits- und Sicherheitsmanagement und optional die Messung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz über die Plattform www.ready4health.at. Nach erfolgreicher Sicherstellung der Teilnahme der Belegschaft wird dem Unternehmen ein ausführlicher Ergebnisbericht und eine Maßnahmenempfehlung übergeben, in der aufgezeigt wird, wo Ansatzpunkte für positive Veränderungen liegen. Im Anschluss bieten wir für alle Unternehmen die Möglichkeit, diese weiter bei der qualitativen Vertiefung der Belastungsprofile im Sinne des AschG bis hin zur Dokumentation zu begleiten. Um auch sicherzustellen dass die abgeleiteten Maßnahmen wirklich kollektiv wirksam sind bzw. effizient sind, startet die Fachhochschule Burgenland, Department Gesundheit im Juni 2015 eine weitere 2 jährige Forschungskooperation mit der AUVA.

Download Projektinformationsblatt

Kooperationspartner und Fördergeber

Forschungspartner

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

Projektteam

Seite drucken Seite drucken
mobile