klima:aktiv Bauen und Sanieren

Das Programm „klimaaktiv bauen und sanieren“ ist Teil der Klimaschutzinitiative klimaaktiv des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und widmet sich dem Neubau und der Sanierung von Gebäuden. Da, trotz erster positiver Entwicklungen, auf dem Gebäudesektor weiter hin große Einsparpotenziale liegen, wurden folgende übergeordnete Ziele definiert:

  • Steigerung der Qualität im Neubau und in der Sanierung
  • Steigerung der Sanierungsrate
  • Steigerung der Nachhaltigkeit von einzelnen Gebäuden und Siedlungen
  • Unterstützung bei der Umsetzung umweltrelevanter nationaler und EU-Ziele (z.b. Energieeffizienz- und Gebäuderichtlinie)

Zur Erreichung dieser Ziele bietet das klimaaktiv Team regional Beratungen, Aus- und Weiterbildungen sowie Gebäudebewertungen und -deklarationen für Wohn- und Dienstleistungsgebäude an.

Der Gebäudestandard

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist ein neutrales und transparentes Qualitätszeichen für eine nachhaltige, klimaschonende Bauweise und ermöglicht eine gezielte Optimierung eines Gebäudes. Die Bewertung von Gebäuden in klimaaktiv Qualität erfolgen nach einem 1.000-Punktesystem in den drei Qualitätsstufen:

  • klimaaktiv Bronze: alle Muss-Kriterien sind erfüllt
  • klimaaktiv Silber: alle Muss-Kriterien sind erfüllt und mind. 750 Punkte erreicht
  • klimaaktiv Gold: alle Muss-Kriterien sind erfüllt und mind. 900 Punkte erreicht

Die Gebäudebewertung erfolgt anhand von vier Kategorien, wobei das Thema Energie und Versorgung des größten Anteil ausmacht.

Gebäude in GOLD Qualität haben beispielsweise im Vergleich zu einem Standardgebäude einen um 75% geringeren Wärmebedarf, reduzierte Lebenszykluskosten und ein hohes Maß an Behaglichkeit aufgrund des Einsatzes von ökologischen Materialien und einer Lüftungsanlage.

1000-Punkte klimaaktiv Gebäude (Betriebsgebäude der Fa. Schachinger Logistik)Foto: klimaaktiv.at, Bildergalerie
Prozentuelle Punkteaufteilung einer klimaaktiv Bewertung für Wohnbauten Foto: klimaaktiv.at, Kriterienkatalog

Die Leistungen

Voraussetzung für eine klimaaktiv Auszeichnung eines Gebäudes ist die Gebäudedeklaration. Diese kann online und kostenlos von Bauträgerinnen, Planerinnen und Bauherrinnen nach dem klimaaktiv Qualitätsstandard durchgeführt werden. Die Prüfung der Nachweise erfolgt ebenfalls kostenlos durch eine Plausibilitätsprüfung vom Projektteam.

Zusätzlich bietet klimaaktiv Beratungen (Erstberatungen sind kostenlos) und Schulungen für Interessierte sowie eine breite Datenbank (www.klimaaktiv-gebaut.at) mit realisierten Projekten zur Nachahmung, Ideenfindung oder Problemlösung an.

Fördergeber, Forschungs- und Kooperationspartner

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

  • Ernst Blümel
    Prof.(FH) DI Ernst Blümel
    HochschullehrerIn, Kollegiumsmitglied, Betriebsrat
    Energie-Umweltmanagement
    Campus Pinkafeld

    Schwerpunkte in Forschung und Lehre:
    Gebäudetechnik; Komfortlüftung; Nullenergiegebäude; Komponenten, Systeme und Energiekonzepte für nachhaltige Gebäude(verbände)

Projektmitarbeiter

Kein Person konnte gefunden werden.

Seite drucken Seite drucken
mobile