Innovative Financial Instruments for industry low carbon energy transition in Central Europe

 

Zur Erreichung nationaler Ziele, um die Anteile an Erneuerbaren Energien zu steigern, haben die Central-Europe-Regionen die gemeinsame Herausforderung, weiterhin in relevante Technologien zu investieren und auch die Finanzierung zur nachhaltigen Umsetzung konkreter Maßnahmen zu beschleunigen. Das Hauptziel von FIRECE ist es, die Kapazitäten regionaler Stakeholder und Unternehmen zu erhöhen, um Energiepläne umsetzen zu können. Hierbei liegt der Fokus auf der Entwicklung / Einrichtung innovativer Finanzinstrumente (IFIs), die als Hebel wirken können, um auf vorhandene öffentlichen Ressourcen (ca. EUR 180 Mio aus ERDF-Fonds) zugreifen zu können. Die wichtigsten Projekt-Outputs sind daher die Entwicklung einer transnationalen Strategie zur Implementierung und Umsetzung von Finanzierungssystemen, um öffentliche Investitionen beurteilen bzw. bewerten zu können; des Weiteren der Wissensaustausch von regionalen Institutionen/Betreiber, welche entsprechende Schulungen organisieren, sowie die Entwicklung einer Methodik zur optimalen Ausnutzung vorhandener finanzieller Mittel sowie ein Tool zur Bewertung der Qualität von Investitionen. Innerhalb des Projektes werden auch entsprechende Pilotaktionen durchgeführt.

Projektlaufzeit: 07/2017 bis 06/2020

Fördergeber, Forschungs- und Kooperationspartner

Fördergeber

Projektpartner

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

Projektmitarbeiter

Seite drucken Seite drucken
mobile