CAPACON

Das Projekt ist auf die Bereiche Energieumwandlung und Energiemanagement in Österreich und Slowenien fokussiert. Ziel ist es, angewandtes forschungsorientiertes Wissen und die Marktchancen für die Unternehmen der Region zu erleichtern. Zum ersten Mal werden Praktiker und Forscher aus bedeutenden F&I-Institutionen kooperieren. Sie bringen ihre  Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen aus zukünftigen Technologien in dem CB Programmbereich ein, die in weiterer Folge als marktfähige Produkte der Unternehmen der Region in Betracht gezogen werden können.

Folgende Fokusfelder sollen bearbeitet werden:

  • Hoch Effizienz Leistungswandler - Schwerpunkt Leistungselektronik-Wandler höchster Effizienz, geringes Gewicht und Volumen, Optimierung magnetischer Komponenten, Erhöhung der Schaltfrequenz, weiches Schalten, Halbleiter mit großen Bandlücken, Power- Designänderungen,…

  • Energiespeichersysteme - Konzentration auf Batteriesysteme als Energiespeicher, stationär und mobil, hocheffizient, erneuerbare Energien unterstützen, Produkte für die Elektrifizierung von Fahrzeugen, hochwertige Batteriesysteme, Lade- und Schutzsysteme, Batterie-Management-Systeme, Systemintegration,…

  • Geräte und Systeme für die Verbesserung der Energieeffizienz - Konzentration effizienter Energienutzung in Gebäuden und Verteilnetzen, mit intelligenten und energieeffizienten Geräten, Energie-Erzeugung aus erneuerbaren Energien, Energiemanagement und Optimierung, Systemauslastungen, Smart-Grid-Interaktion, Komponenten und Systemintegration,...

 

Projektlaufzeit 04/2017 – 06/2019

Fördergeber und Forschungspartner

Fördergeber

Interreg Slowenien – Österreich 2014 -2020

Forschungspartner

LP: TECES – Technologiecluster Maribor
PP2: FH Kärnten
PP3: Universität Maribor – Fakultät für Elektrotechnik
PP4: Forschung Burgenland GmbH.

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

Projektmitarbeiter

Seite drucken Seite drucken
mobile