Wissenschaftliche Beratungstätigkeit für Energiepositive-Musterhäuser

Die Forschung Burgenland berät ein österreichisches KMU im Bereich Energiepositiver Musterhäuser. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf der Konzeptionierung eines Energie-Monitorings und der Warmwasserbereitung. Das KMU wird im Rahmen der oberösterreichischen Programmlinie „InnovationsassistentInnen und –beraterInnen für KMU“ gefördert. Im Rahmen des Projektes wird speziell die Innonvationsassistentin/der Innovationsassistent z.B. in den Bereichen Zieldefinition für das Innovationsvorhaben, Erstellung eines detaillierten Arbeitsplans, Erkennen von Barrieren im Ablauf des Innovationsvorhabens und Anbieten von effizienten Kontakten zur Überwindung dieser (Hilfestellung beim Outsourcing von F&E und der Beiziehung von Experten) unterstützt.

 

Projektdauer: 12/2015 bis 12/2016

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

  • Werner Stutterecker
    DI(FH) DI Werner Stutterecker
    Studiengangsleitung
    Energie-Umweltmanagement
    Campus Pinkafeld

    Forschungsschwerpunkte: Gebäudetechnik mit Fokus Wärmepumpen- & Kältetechnik
    Angewandte wissenschaftl. Methoden: Experimentelle Untersuchungen, Feldmessungen, Gebäude- & Anlagensimulation, Hardware-in-the-Loop Simulation

Projektmitarbeiter

Technische Begleitung - Gerätestudie Smart Meter

Das Projekt befasst sich mit der Einführung von Smart Meter. Smart Meter bezeichnen hierbei intelligente Messgeräte lt. IMA-VO 2011, die die herkömmlichen Ferraris-Zähler ablösen sollen. Vor Beginn des flächendeckenden Smart Meter Rollouts werden Eigenverbrauchsmessungen sowie elektromagnetische Feldmessung unterschiedlicher Geräte durchgeführt. Die Gerätetypen unterscheiden sich durch die Art der Kommunikationsanbindung, welche über PLC (Power Line Communication) oder GPRS (General Packet Radio Service) erfolgt.

 

Projektdauer: 12/2015 bis 01/2017

Projektmitarbeiter und Projektleiter

Projektleiter

Projektmitarbeiter

Seite drucken Seite drucken
mobile