Passport to Export

Programmspezifisches Ziel: Erhöhung des Internationalisierungslevels von Unternehmen, insbesondere KMU im Programmgebiet 

Übergeordnetes Projektziel: Passport to Export forciert die Steigerung der Zahl internationalisierter KMU im grenzüberschreitenden Programmgebiet Interreg SI-AT.

Es wird auf technologie- und innovationsorientierte Unternehmen fokussiert um sie für den Export in die internationalen Wachstums- und Exportmärkte zu motivieren. Die Schweiz und Norditalien werden hierbei als Zielmärkte für transnationale Kooperationsstrukturen und –mechanismen identifiziert. Im Projekt werden hierzu regional etablierte Partnerorganisationen wie beispielsweise Innovation-Development-Marketing Südtirol, Landesgesellschaft für Technologienetzwerke und Export, AFIL Lombardia und Technopark Zürich als Kooperationspartner Marktkenntnisse und Export Know-how beisteuern.

Hauptresultat des Projektes: Die Hauptresultate  sind (1) mindestens 24 Unternehmen für Internationalisierung in den norditalienischen und schweizer Markt zu unterstützen; (2) Produkte und Dienstleistungen der 2 SI-AT Partnerunternehmen auf beiden Märkten zu platzieren; (3) gemeinsam mit den strategischen Partnern aus der Lombardei, Emilia Romagna, dem Veneto, Südtirol und der Schweiz (4 Kantone) eine dauerhaft nutzbare Arbeitsstruktur (Kooperationsmatrix) zu entwickeln, testen und zu etablieren. Die Unterstützungsmaßnahmen dazu werden durch das Diagnosetool und die Trainings geschaffen, die dauerhaft bei den Bildungspartnern (FH Burgenland, Masaryk University) verankert werden. Ebenso dient die maßgeschneiderte Anpassung der Internationalisierungsaktivitäten im Partnernetzwerk dem dauerhaften und nachhaltigen Erfolg.  

Wissenschaftliche Key Reseacher der Abteilung Wirtschaft an der FH Burgenland werden im SIAT Projektkonsortium in allen Arbeitspaketen mitarbeiten. Insbesondere wird von ihnen ein Internationalisierungs-Transferkonzept für südburgenländische, steirische KMU in die Zielmärkte Norditalien und Schweiz erstellt, getestet und evaluiert.

Projektlaufzeit: 04/2017 – 03/2020

Fördergeber, Forschungs- und Kooperationspartner

Fördergeber

Forschungspartner

  • Evolaris next Level GmbH, Graz, Österreich
  • Fachhochschule Burgenland GmbH, Eisenstadt, Österreich
  • XiTrust Secure Technologies, Graz, Österreich
  • Mednarodna fakulteta zy druzbene in poslovne studije, Celje, Slowenien
  • IAS – Institut za napredne tehnologije in trajnostni razvoy, Murska Sobota, Slowenien
  • Sumer podjetje za proizvodnjo, trgovino in storitve d.o.o., Ljubecna, Slowenien

Gesamtprojektleitung

evolaris next level GmbH, Graz, Österreich  

Projektteam Fachhochschule Burgenland

Projektleiter

Projektmitarbeiter

Seite drucken Seite drucken
mobile